Unwetter in New York - Kerber-Spiel bei US Open verschoben

dpa New York. Wegen Blitzen, Wind und Starkregen musste das Tennisspiels von Angelique Kerber bei den US Open verschoben werden.

Unwetter in New York - Kerber-Spiel bei US Open verschoben

In das Louis-Armstrong-Stadion in New York regnet es trotz Überdachung hinein. Foto: Benno Schwinghammer/dpa

Ausläufer des Hurrikans „Ida“ haben New York ein heftiges Unwetter mit Tornadowarnung gebracht und zu einer Verschiebung des Tennisspiels von Angelique Kerber bei den US Open geführt.

Starkregen, schwere Böen und Blitze bescherten der Millionenmetropole sowie dem US-Open-Gelände überflutete Straßen. In das Louis-Armstrong-Stadion, in dem Kerber am Mittwochabend ihr Zweitrundenspiel gegen Anhelina Kalinina aus der Ukraine bestreiten sollte, regnete es trotz Dachs seitlich so stark hinein, dass der Spielbetrieb auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden musste.

© dpa-infocom, dpa:210902-99-59537/2