Sportwelt

Verfahren gegen Al-Khelaifi soll im September beginnen

Fußball

Dienstag, 28. April 2020 - 18:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Zürich. Das Schweizer Strafverfahren gegen den hochrangigen Fußball-Funktionär Nasser Al-Khelaifi sowie den früheren FIFA-Generalsekretär Jerôme Valcke soll im September beginnen.

Nasser Al-Khelaifi, Präsident des französischen Fußballvereins Paris Saint-Germain (PSG). Foto: Claude Paris/AP/dpa

Wie aus dem Terminplan des Bundesstrafgerichts in Bellinzona hervorgeht, sind zunächst acht Prozesstage (14. bis 25. September 2020) anberaumt. Beide sind im Zusammenhang mit der Vergabe von Medienrechten an Weltmeisterschaften angeklagt worden.

Valcke (59), der im September 2015 von seinen Aufgaben beim Weltverband entbunden worden war, war im Februar von der Bundesanwaltschaft „passive Bestechung“, „mehrfache qualifizierte ungetreue Geschäftsbesorgung“ sowie „Urkundenfälschung“ vorgeworfen worden. Al-Khelaifi (46), Boss des französischen Spitzenclubs Paris Saint-Germain und Chef der katarischen Sendergruppe beIN, sowie ein dritter Beschuldigter sollen Valcke zur ungetreuen Geschäftsbesorgung angestiftet haben. Dem namentlich nicht genannten Dritten wird zudem „aktive Bestechung“ vorgeworfen.

„Aus den Ermittlungen hat sich ergeben, dass Valcke von beiden Mitbeschuldigten nicht gebührende Vorteile erhalten hat“, hatte die Behörde mitgeteilt. Al-Khelaifi, seit 2019 auch Mitglied im UEFA-Exekutivkomitee, habe dem Franzosen, der einst dem früheren FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter (83) zur Seite stand, das alleinige Nutzungsrecht an einer Luxusvilla auf Sardinien überlassen.

Ihr Kommentar zum Thema

Verfahren gegen Al-Khelaifi soll im September beginnen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha