Sportwelt

Vettel ermahnt Ferrari: „Noch nicht schnell genug“

Motorsport

Donnerstag, 5. April 2018 - 16:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Sakhir. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel hält seinen Ferrari im Formel-1-Titelrennen noch nicht für konkurrenzfähig. „Wir haben genug schlaue Leute, um zu erkennen, dass wir noch nicht schnell genug sind“, sagte der 30-Jährige vor dem Großen Preis von Bahrain.

Sebastian Vettel sieht bei seinem Ferrari noch Nachbesserungsbedarf. Foto: Rick Rycroft/AP

Vettel führt die Gesamtwertung vor dem zweiten Saisonlauf in Sakhir zwar an, sieht seinen glücklichen Auftaktsieg in Australien vor Mercedes-Rivale Lewis Hamilton aber nicht als Maßstab. „Das Auto hat Potenzial, aber wir müssen Fortschritte machen und schnell aufholen“, sagte der Hesse. Im Vorjahr hatte Vettel das Rennen in Bahrain gewonnen, diesmal gilt Hamilton als Favorit.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.