Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Vettel und Ferrari mit technischen Updates nach Baku

Motorsport

Mittwoch, 24. April 2019 - 04:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baku. Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel greift beim Großen Preis von Aserbaidschan mit einem technisch überholten Ferrari nach seinem ersten Saisonsieg.

Will im vierten Rennen endlich den ersten Saisonsieg: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Ng Han Guan/AP

„Wir bringen ein paar Updates mit nach Baku. Das ist der erste Schritt in der Weiterentwicklung des SF90“, sagte Ferraris Teamchef Mattia Binotto vor dem vierten Saisonrennen am Sonntag (14.10 Uhr/RTL und Sky).

Die Scuderia steht vor dem Grand Prix auf dem Stadtkurs am Kaspischen Meer unter Druck. Mercedes hatte in den ersten drei Rennen jeweils die Plätze eins und zwei belegt. Zudem sorgte eine Stallorder zuletzt in China für Aufsehen. Vettels junger Teamkollege Charles Leclerc hatte Vettel in Shanghai vorbeiziehen lassen müssen.

„Nachdem die ersten drei Rennen definitiv nicht so gelaufen sind, wie wir wollten, ist dieser Grand Prix ein weiterer wichtiger Moment für uns“, sagte Binotto. „Wir haben uns sehr gut vorbereitet.“ Demnach hätten die Italiener, die in Baku bislang noch nie gewinnen konnten, nach einer Datenanalyse Bereiche gefunden, „in denen wir uns verbessern können“. Dazu gehört unter anderem das Motoren-Management.

Hinter WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (68 Punkte) ist Vettel (37) aktuell nur Vierter der Gesamtwertung. „Eine große Herausforderung in Baku ist es, die richtige Flügeleinstellung zu finden, um die langsamen Kurven gut in den Griff zu bekommen, aber auch auf den Geraden schnell genug zu sein“, sagte Vettel. Im Vorjahr hatte der 31-Jährige den möglichen Sieg in Aserbaidschan durch einen heftigen Verbremser noch aus der Hand gegeben und wurde nur Vierter.

Ihr Kommentar zum Thema

Vettel und Ferrari mit technischen Updates nach Baku

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha