Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Vettel zurück im Ferrari - Test in Mugello vor Saisonstart

Motorsport

Dienstag, 23. Juni 2020 - 12:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mugello. Sebastian Vettel ist nach seinem feststehenden Aus bei Ferrari mit der Scuderia erstmals nach der Corona-Zwangspause auf die Rennstrecke zurückgekehrt.

Testet vor dem Saisonstart mit Ferrari in Italien: Sebastian Vettel. Foto: Uli Deck/dpa

Der viermalige Formel-1-Weltmeister absolvierte auf dem Kurs im italienischen Mugello genau wie sein Teamkollege Charles Leclerc einen Test vor dem Saisonstart am 5. Juli in Österreich. Auf einem vom Werksteam via Twitter verbreiteten Foto ist der 32-Jährige aus Heppenheim in einem Ferrari SF71H aus dem Jahr 2018 in der Garage zu sehen. Das aktuelle Fahrzeug kam aufgrund der geltenden Regularien nicht zum Einsatz.

Für Ferrari und den Hessen Vettel geht es bei den Testfahrten darum, sich schnell auf die neuen Bedingungen während der Coronavirus-Krise einzustellen. Der knapp vier Monate verspätete Saisonstart ist nur durch ein strenges Hygienekonzept möglich. Dafür müssen die Teams auch Abstandsregeln einhalten und mit personell deutlich verkleinerter Mannschaft zurechtkommen. Die neuen Abläufe gilt es zu verinnerlichen. Mit ähnlichen Tests hatte sich auch Branchenführer Mercedes um Weltmeister Lewis Hamilton auf den Auftakt eingestimmt.

Vettel wird Ferrari am Saisonende nach dann sechs Jahren verlassen. Die sportliche Zukunft des Ex-Champions ist weiter offen. Auch ein Rücktritt des einstigen Dauersiegers ist nicht ausgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:200623-99-532098/2

Ihr Kommentar zum Thema

Vettel zurück im Ferrari - Test in Mugello vor Saisonstart

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha