Sportwelt

Vize-Weltmeister Freimuth gibt in Götzis auf

Leichtathletik

Sonntag, 27. Mai 2018 - 13:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Götzis. Vize-Weltmeister Rico Freimuth hat beim Zehnkampf-

Für Zehnkämpfer Rico Freimuth ist die Saison möglicherweise vorbei. Foto: Expa/Peter Rinderer/APA

Freimuth beendet möglicherweise ganz die Saison und verzichtet auch auf die Leichtathletik-Europameisterschaft im August in Berlin. „Das kann heißen, dass ich die EM gar nicht in Angriff nehme. Das ist sogar realistisch“, sagte er.

Die Qualifikation wäre ohnehin schwierig, da Freimuth in drei Wochen in Ratingen antreten müsste, um eines der drei EM-Tickets zu erkämpfen. Dies hatte er eigentlich ausgeschlossen, da ihn auch leichte Kniebeschwerden beim Hochsprung plagten. Dies sei aber nicht der Grund dafür gewesen, dass er zum Stabhochsprung nicht mehr antrat. Mit 13,96 Sekunden über 110 Meter Hürden und 48,58 Meter im Diskuswerfen war Freimuth gut in der zweiten Tag gestartet. Umso rätselhafter war dann sein Rückzug.

„Meine Form ist gut“, sagte der Zehnkämpfer selbst. „Aber wenn man den Spaß vorzeitig verliert...“ Bundestrainer Rainer Pottel war ebenfalls überrascht von Freimuths Entscheidung, warb aber um Verständnis: „Rico ist seit 2011 jedes Jahr beim Saison-Höhepunkt dabei, da ist man irgendwann mal ausgebrannt.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.