Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Vuelta-Start in den Niederlanden wegen Coronakrise abgesagt

Radsport

Mittwoch, 29. April 2020 - 10:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Madrid. Der in diesem Jahr in den Niederlanden geplante Start der Spanien-Rundfahrt ist wegen der Coronakrise abgesagt. Der ursprünglich angesetzte Auftakt der Vuelta mit drei Etappen im Ausland könne in diesem Jahr nicht stattfinden, teilte der Rad-Veranstalter mit.

Der Start der Spanien-Rundfahrt 2020 wird nicht in den Niederlanden stattfinden. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa

Da wegen der Pandemie bis 1. August gar keine Rennen der World Tour stattfinden, ist der Radsportkalender kräftig durcheinandergewirbelt worden. Die Vuelta hätte eigentlich Mitte August beginnen sollen, doch in diesem Zeitraum soll nun die nach hinten geschobene Tour de France stattfinden.

Man habe angesichts der schwierigen Lage keinen neuen gemeinsamen Termin gefunden. Der Vuelta-Start in den Niederlanden könnte nun eine Option für das Jahr 2022 sein, wie die Veranstalter schrieben.  Derzeit ist im Radsport-Kalender vorgesehen, dass ab August die drei großen Rundfahrten Tour, Vuelta und Giro, die Straßenrad-WM sowie alle fünf bedeutenden Eintagesrennen noch stattfinden sollen.

Ihr Kommentar zum Thema

Vuelta-Start in den Niederlanden wegen Coronakrise abgesagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha