Sportwelt

WM-Gold zum Abschied für Tony Martin im Mixed-Zeitfahren

Radsport

Mittwoch, 22. September 2021 - 16:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Brügge. Das deutsche Zeitfahr-Mixed hat zum Abschied von Tony Martin bei der Straßenrad-WM in Flandern die Goldmedaille gewonnen.

Tony Martin holte in seinem letzten Rennen WM-Gold. Foto: David Stockman/BELGA/dpa

Im letzten Karriererennen des viermaligen Einzel-Weltmeisters Martin benötigte das deutsche Team am Mittwoch über 44,5 flache Kilometer von Knokke-Heist nach Brügge 50:49 Minuten und siegte damit vor der niederländischen Mannschaft und Italien.

Martin, Max Walscheid und Nikias Arndt legten auf der ersten Hälfte bereits die zweitschnellste Zeit hinter Italien hin, ehe die drei Olympiasiegerinnen Lisa Klein, Lisa Brennauer und Mieke Kröger auf die Strecke gingen. Das Gold-Trio von Tokio auf der Bahn machte den Rückstand auf Italien schnell wett und hielt auch die starken Oranje-Frauen auf Distanz.

Bei der Premiere 2019 hatte das deutsche Team Silber geholt. Martin und die drei Frauen waren schon damals dabei.

Am Dienstag hatte Juniorin Antonia Niedermaier dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die erste Medaille beschert, als sie im Kampf gegen die Uhr Bronze holte.

© dpa-infocom, dpa:210922-99-317182/2

Ihr Kommentar zum Thema

WM-Gold zum Abschied für Tony Martin im Mixed-Zeitfahren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha