Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Weitspringerin Mihambo gewinnt in Lausanne

Leichtathletik

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 21:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lausanne. Weitspringerin Malaika Mihambo hat mit ihrem Sieg beim Diamond-League-Meeting in Lausanne erneut ihre starke EM-Form bewiesen.

Malaika Mihambo gewinnt das Diamond-League-Meeting in Lausanne. Foto: Michael Kappeler

Mit 6,90 Metern im letzten Versuch gewann die 24 Jahre alte Olympia-Vierte von der LG Kurpfalz (Brühl) das Duell mit Europameisterin Ivana Spanovic. Die Serbin schaffte zwar auch 6,90 Meter, Mihambos zweitbester Sprung war aber weiter.
„Ich musste alles in meinen letzten Versuch packen. Nun bin ich glücklich, dass es geklappt hat“, sagte die Siegerin, die bei der Leichtathletik-EM vom 6. bis 12. August in Berlin zu den Medaillenkandidatinnen zählt.

Abderrahman Samba setzte seine fulminante Siegesserie über 400 Meter Hürden im Stadion de la Pontenaise fort, verpasste den fast 26 Jahre alten Weltrekord aber deutlich. Der 22 Jahre alte Katarer spulte die Stadionrunde mit den zehn Hürden in 47,42 Sekunden ab. Damit blieb Samba, der seinen sechsten Sieg in Serie auf der globalen Tour feierte, diesmal 64 Hundertstelsekunden über der Bestmarke des US-Amerikaners Kevin Young, der am 6. August 1992 in Barcelona als Olympiasieger in Weltrekordzeit gefeiert wurde.

Nach dem Sieg von Mihambo war das Podest für die anderen beiden deutschen Starter an diesem Abend weit entfernt. Speerwerferin Christin Hussong (Zweibrücken) wurde Siebte, Homiyu Tesfaye (Frankfurt) scheiterte mit dem Versuch, als vierter deutscher 5000-Meter-Läufer die EM-Norm zu knacken. Er kam nicht ins Ziel.

Ihr Kommentar zum Thema

Weitspringerin Mihambo gewinnt in Lausanne

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha