Sportwelt

Wolff: Hamiltons Karriereende ergäbe „einige Aufregung“

Motorsport

Mittwoch, 11. November 2020 - 07:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Imola. Mercedes-Teamchef Toto Wolff rechnet nicht mit einem Karriereende von Lewis Hamilton zum Ende der Formel-1-Saison.

Der Vertrag von Lewis Hamilton mit dem Werksteam von Mercedes läuft am Jahresende aus. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

„Solange es keine Unterschrift gibt, ist nichts sicher im Leben, aber ich bin optimistisch, dass er weiterfahren will, weil wir gemeinsam die Nadel noch weiter bewegen können“, sagte Wolff der „Sport Bild“. „Ich glaube nicht, dass es passiert, aber wenn es passieren sollte, gäbe es einige Aufregung auf dem Fahrermarkt.“

Hamilton, der beim kommenden Rennen in der Türkei seinen siebten WM-Titel perfekt machen kann, hatte sich seine Zukunft zuletzt offen gehalten. „Ich wäre gern hier nächstes Jahr, aber es ist nicht garantiert“, sagte der 35 Jahre alte Brite nach seinem Sieg in Imola zu Beginn des Monats. Hamiltons Vertrag mit dem Werksteam läuft am Jahresende aus. „Es gibt vieles, was mich am Leben danach reizt. Die Zeit wird es zeigen“, sagte der WM-Spitzenreiter.

© dpa-infocom, dpa:201111-99-290178/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wolff: Hamiltons Karriereende ergäbe „einige Aufregung“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha