Sportwelt

Zehnkampf-Favorit Brugger nach 100-Meter-Patzer chancenlos

Leichtathletik

Samstag, 22. August 2020 - 16:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Vaterstetten. Nach einem Fehlstart über 100 Meter ist Zehnkampf-Favorit Mathias Brugger bei den deutschen Mehrkampf- Meisterschaften in Vaterstetten/Bayern chancenlos.

Mathias Brugger blieb über 100 Meter ohne Punkte. Foto: Sven Hoppe/dpa

Der 28-Jährige aus Ulm verursachte im zweiten Lauf den zweiten Fehlstart, wurde disqualifiziert und blieb damit im Auftakt-Wettbewerb ohne Punkte. Ein Protest des Dritten der Hallen-WM von 2016 wurde nach dem Weitsprung, an dem Brugger noch teilnahm, abgelehnt. Nach der zweiten Disziplin führt der Aachener Nico Beckers.

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul musste aufgrund einer Ellbogen-Operation in einem Jahr ohne Olympia und Leichtathletik-EM (beides auf 2021 verschoben) auf die Meisterschaften verzichten. Der Mainzer ist am Samstag als Co-Kommentator des Livestreams und am Sonntag als Gesprächsgast der Live-Übertragung des ZDF im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-267121/2

Ihr Kommentar zum Thema

Zehnkampf-Favorit Brugger nach 100-Meter-Patzer chancenlos

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha