Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Zerwürfnis mit Bundescoach: Pechstein trainiert in Polen

Eisschnelllauf

Sonntag, 20. Oktober 2019 - 11:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein sieht nach einem Zerwürfnis mit Bundestrainer Erik Bouwman derzeit keine Chance auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG).

Trainiert künftig in Polen: Claudia Pechstein. Foto: Peter Kneffel/dpa

Daher trainiert die 47 Jahre alte deutsche Rekordmeisterin aus Berlin seit dieser Saison mit der polnischen Eisschnelllauf-Nationalmannschaft.

„Wenn man als erfolgreichste Wintersportlerin Deutschlands so behandelt wird wie ich, dann gibt es keine Vertrauensbasis“, sagte Pechstein am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Beim Trainingslager in Heerenveen habe ihr der Niederländer Bouwman mitgeteilt, dass er „keinen Bock“ darauf habe, dass sie in der deutschen Auswahl trainiere. „Wer als Bundestrainer so kommuniziert, hat seinen Job verfehlt“, hatte Pechstein in der „Bild am Sonntag“ erklärt.

Bouwman bestätigte der Deutschen Presse-Agentur seine Aussagen, möchte aber eine weitere Konfrontation vermeiden. „Es gibt mehrere Gründe für meine Entscheidung. Aber ich denke, mit ihrem Training in Polen haben wir jetzt eine gute Lösung gefunden“, sagte er. Einer der Hintergründe seiner Haltung dürfte Pechsteins Entscheidung gewesen sein, sich bei der WM im Februar in Inzell auf die Einzelstrecken über 3000 und 5000 Meter zu konzentrieren und auf den Teamlauf zu verzichten.

Ihr Kommentar zum Thema

Zerwürfnis mit Bundescoach: Pechstein trainiert in Polen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha