Sportwelt

Zverev wehrt sich erneut gegen Gewalt-Vorwürfe

Tennis

Freitag, 13. November 2020 - 14:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Der Weltranglisten-Siebte Alexander Zverev hat noch einmal vehement die Vorwürfe seiner Ex-Freundin abgestritten.

Ist bei den ATP Finals in London gefordert: Alexander Zverev. Foto: Jonas Güttler/dpa

„Die Sachen, die sie sagt, sind einfach nicht wahr“, sagte der Tennisprofi bei einer Pressekonferenz im Vorfeld der am Sonntag beginnenden ATP Finals in London. „Das ist kein gutes Gefühl, das ist nicht schön für den Sport, das ist nicht schön für mich, das ist nicht schön für meine Fans, nicht schön für meine Familie.“ Er sei nicht so erzogen worden: „Ich habe immer Respekt gehabt vor allen.“

Seine frühere Freundin Olga Scharipowa hatte ihm zuletzt vorgeworfen, dass sie von ihm „geschlagen“ worden sei und sich als „Opfer häuslicher Gewalt“ bezeichnet.

In die ATP Finals geht der 23-jährige Zverev, der zuletzt zwei Turniersiege in Köln gefeiert hatte und beim Masters-Turnier in Paris im Endspiel stand, mit einer Oberschenkelzerrung. „Ich bin immer noch etwas vorsichtig beim Training, aber ich hoffe, dass ich für Montagabend bereit sein werde“, sagte der Hamburger. Am Montag trifft Zverev bei seinem ersten Auftritt beim Saisonabschluss der besten acht Profis auf den Russen Daniil Medwedew, gegen den er im Endspiel von Paris in drei Sätzen verloren hatte.

© dpa-infocom, dpa:201113-99-323190/3

Ihr Kommentar zum Thema

Zverev wehrt sich erneut gegen Gewalt-Vorwürfe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha