Sportwelt

Zverev will nach Wimbledon-Aus Pause einlegen

Tennis

Dienstag, 6. Juli 2021 - 04:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Der beste deutsche Tennisprofi Alexander Zverev will nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus in Wimbledon vor Olympia eine mehrtägige Pause einlegen.

Plant eine Pause: Alexander Zverev. Foto: Alastair Grant/AP/dpa

Der 24 Jahre alte Hamburger sagte in London, es gebe eine Chance, dass er zunächst nach Deutschland reisen werde, um einige persönliche Dinge zu machen. „Ich möchte wirklich ein paar Tage Pause nehmen“, sagte Zverev nach seinem Abschluss von Sandplatz- und Rasensaison.

Vor Olympia will er sich dann in seiner Wahlheimat Monte Carlo auf das Tennisturnier in Tokio vorbereiten, das nach dem Eröffnungstag beginnt. Dort will der Weltranglisten-Sechste in Einzel, Doppel und möglichst mit Angelique Kerber auch im Mixed antreten.

Über die Ursachen für sein Aus in Wimbledon rätselte Zverev anschließend selbst, vor allem über die 20 Doppelfehler im Match gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime. „Um ehrlich zu sein, ich würde es gern selbst wissen“, sagte er nach dem 4:6, 6:7 (6:8), 6:3, 6:3, 4:6 gegen den 20-jährigen Kanadier, der sein erstes Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier erreichte. Zverev muss dagegen weiter darauf warten, in Wimbledon erstmals unter die letzten acht Spieler zu kommen. Bei den drei übrigen Grand-Slam-Turnieren stand er jeweils schon mindestens im Halbfinale.

© dpa-infocom, dpa:210705-99-271270/2

Ihr Kommentar zum Thema

Zverev will nach Wimbledon-Aus Pause einlegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha