Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Zweitrunden-Match von Zverev bei Satz-Rückstand unterbrochen

Tennis

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 22:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Deutschlands bestem Tennisspieler Alexander Zverev droht das Zweitrunden-Aus in Wimbledon. Wegen der einbrechenden Dunkelheit wurde das Match des Hamburgers gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz kurz vor 21.00 Uhr Ortszeit abgebrochen und vertagt.

Alexander Zverev muss sich steigern um ein frühes Zweitrunden-Aus gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz abzuwenden. Foto: S. Paston/PA Wire

Der Weltranglisten-Dritte Zverev lag zu diesem Zeitpunkt 6:4, 5:7, 6:7 (0:7) zurück und muss am Freitag zwei Sätze gewinnen, um das drohende Aus abzuwenden.

Anzeige

Die Kielerin Angelique Kerber hatte zuvor mit einem mühsamen Dreisatzsieg über die US-Amerikanerin Claire Liu 3:6, 6:2, 6:4 den Drittrundeneinzug perfekt gemacht. Auch Philipp Kohlschreiber behauptete sich in seinem am Vortag abgebrochenen Spiel gegen den Luxemburger Gilles Muller 7:6 (8:6), 7:6 (7:4), 7:6 (7:3) und spielt am Freitag bereits um den Einzug ins Achtelfinale.

Dann fordert auch Jan-Lennard Struff den Topfavoriten Roger Federer, bei den Damen hat Julia Görges die Chance auf das Erreichen der Runde der besten 16.

Ihr Kommentar zum Thema

Zweitrunden-Match von Zverev bei Satz-Rückstand unterbrochen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige