Gartenzeit

dpa/tmn Offenbach. Da freut man sich auf die Blüten der Kamelie - und dann wirft sie die Knospen ab.

Immobilien

Montag, 26. Februar 2018 - 09:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/tmn Offenbach. Da freut man sich auf die Blüten der Kamelie - und dann wirft sie die Knospen ab. Was haben Hobbygärtner da falsch gemacht?

Die großen Blüten sind in den ersten Monaten des Jahres eine Attraktion: Die Kamelie (hier die Camellia japonica 'Spring Festival') ist daher im Garten sehr beliebt. Foto: Marion Nickig

Wenn Kamelien ihre Knospen kurz vor dem Öffnen abwerfen, liegt das an zu viel Wärme. Die Pflanzen ziehen den Winter über Temperaturen von 10 bis 15 Grad vor.

Ein optimaler Standort ist etwa ein kühles und helles Treppenhaus ohne Zugluft. Aber auch der nicht beheizte Wintergarten oder ein Gewächshaus biete diese Bedingungen. Sobald keine stärkeren Fröste mehr im Freien drohen, können die Pflanze im Topf auf die Terrasse gestellt werden, erläutern die Experten der Zeitschrift „ Mein schöner Garten“ (online).


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.