Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Alexander Gerst twittert Playlist zum Start ins All

Raumfahrt

Donnerstag, 24. Mai 2018 - 07:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baikonur/Künzelsau. Mit Musik in den Weltraum: „Astro-Alex“ hat die Songs vorgestellt, mit denen er abheben will. Die Auswahl ist bunt gemischt.

Unser Mann im All: Alexander Gerst. Foto: Pavel Golovkin/AP

Zwei Wochen vor seinem Flug ins Weltall hat Raumfahrer Alexander Gerst (42) eine Liste mit Liedern für den Raketenstart in Kasachstan veröffentlicht.

Anzeige

Auf der Rampe in Baikonur wolle er unter anderem „Heute hier, morgen dort“ von Hannes Wader sowie „Astronaut“ von Sido und Andreas Bourani hören, teilte der Wissenschaftler aus Künzelsau (Hohenlohekreis, Baden-Württemberg) per Twitter mit.

Auf den ersten Platz seiner Playlist stellte er die Musik der TV-Zeichentrickserie „Captain Future“. Gerst startet am 6. Juni zur Internationalen Raumstation ISS. Es ist seine zweite Mission im All.

Für seine Liste hatte „Astro-Alex“ bei Twitter um Tipps gebeten - auf den Vorschlag „Über den Wolken“ (Reinhard Mey) antwortete er: „Hatte ich letztes Mal dabei!“ Bei seinem ersten Start 2014 hörte Gerst zum Röhren der Raketentriebwerke unter anderem auch „Major Tom (Völlig losgelöst)“ von Peter Schilling und „Rückenwind“ des deutschen Hip-Hop-Sängers Thomas D.. Auf der Plattform in Baikonur läuft eine Stunde vor dem Start während der Drucktests Musik über Funk.

Gerst veröffentlichte auch eine Liste von Liedern, die er auf der ISS rund 400 Kilometer über der Erde abspielen will. Darunter ist etwa „Riders On The Storm“ (The Doors) und „Learning To Fly“ (Tom Petty).

Ihr Kommentar zum Thema

Alexander Gerst twittert Playlist zum Start ins All

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige