Boulevard

Amüsante Satire: „Der geheime Roman des Monsieur Pick“

Film

Montag, 23. Dezember 2019 - 09:39 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Eine Verlegerin entdeckt unter den abgelehnten Büchern einen spektakulären Liebesroman. Als dieser zum Bestseller avanciert, wird ein Literaturkritiker skeptisch.

Der Literaturkritiker Jean-Michel (Fabrice Luchini) zweifelt an der Herkunft des Bestsellers. Foto: -/Neue Visionen Filmverleih/dpa

In einem kleinen Dorf in der Bretagne entdeckt die junge Verlegerin Daphné Despero (Alice Isaaz) in einer „Bibliothek der abgelehnten Bücher“ einen spektakulären Liebesroman, den sie veröffentlicht und der ein Bestseller wird.

Autor des Meisterwerks soll der örtliche Pizzabäcker Monsieur Pick sein, der allerdings bereits gestorben ist. Der angesehene Pariser Literaturkritiker Jean-Michel Rouche (Fabrice Luchini) zweifelt an der Herkunft des Buches, macht sich auf in die Bretagne, trifft dort auf die sehr belesene Tochter Joséphine Pick (Camille Cottin) und erlebt bei seinen Recherchen noch einige Überraschungen.

Regisseur Rémi Bezançon hat eine unterhaltsame Komödie über den Literaturbetrieb in Szene gesetzt, die diesen Jahrmarkt der Eitelkeiten mit sanftem Humor entlarvt. Hauptdarsteller Fabrice Luchini überzeugt als eitler Literaturpapst, der allmählich seine menschlichen Seiten entdeckt.

Der geheime Roman des Monsieur Pick, Frankreich 2019, FSK ab 0, von Rémi Bezançon, mit Fabrice Luchini, Camille Cottin, Alice Isaaz


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.