Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Ausgeflogen“: Eine Mutter bald allein zu Haus

Film

Montag, 15. Juli 2019 - 10:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die alleinerziehende Mutter Héloïse hat viel zu tun: Sie muss sich um ihren kranken Vater kümmern, ein Restaurant leiten und ihre Kinder erziehen. Als ihre jüngste Tochter ausziehen will, gerät ihr Leben vollends aus dem Gleichgewicht.

Heloises (Sandrine Kiberlain) Leben gerät aus dem Gleichgewicht, als ihre jüngste Tochter ausziehen will. Foto: Alamode Film

Héloïse lebt als alleinerziehende Mutter in Paris. Zwei ihrer Kinder sind bereits ausgezogen, als dann auch die jüngste Tochter Jade das Nest verlassen will, scheint die Single-Frau fast in Panik zu geraten.

Hin und her gerissen zwischen ihrem Job als Chefin eines Restaurants, der Sorge um ihren kranken Vater und dem Wohlergehen ihrer Kinder, gerät das sowieso schon turbulente Leben von Héloïse aus dem Gleichgewicht. Lisa Azuelos („Laughing Out Loud“), Regie und Drehbuch, hat mit „Ausgeflogen“ einen Film über zeitlose Fragen wie Erwachsenwerden, Abnabelung, Loslassen, Familie, erste Liebe gemacht. Das Werk, das im Original „Mon Bébé“ heißt, hat auch mit dem eigenen Leben der Regisseurin zu tun.

Ausgeflogen, Frankreich 2019, 87 Min., FSK ab 6, von Lisa Azuelos, mit Sandrine Kiberlain, Thaïs Alessandrin, Victor Belmondo, Camille Claris

Ihr Kommentar zum Thema

„Ausgeflogen“: Eine Mutter bald allein zu Haus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha