Boulevard

Autorin Ruth Klüger gestorben

Literatur

Mittwoch, 7. Oktober 2020 - 12:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wien. Die österreichisch-amerikanische Autorin

Ruth Klüger 2013 bei der Eröffnung des Kunstfestes in Weimar. Jetzt ist die Autorin gestorben. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa

Die 1931 in Wien geborene Holocaust-Überlebende lehrte nach ihrer Emigration Germanistik an der University of Virginia, in Princeton sowie an der University of California in Irvine.

Als Festrednerin im Deutschen Bundestag zum 71. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau schilderte sie im Januar 2016 nicht nur ihr Leid von damals, sondern verbeugte sich auch vor der damals gegenüber Flüchtlingen herrschenden deutschen Willkommenskultur. „Dieses Land, das vor 80 Jahren für die schlimmsten Verbrechen des Jahrhunderts verantwortlich war, hat heute den Beifall der Welt gewonnen dank seiner geöffneten Grenzen und der Großzügigkeit, mit der Sie syrische und andere Flüchtlinge aufgenommen haben und noch aufnehmen.“

Die Autorin erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den
Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik (1997), die
Ehrendoktorwürde der Universität Göttingen (2003), den Lessing-Preis (2007) und den Theodor-Kramer-Preis (2011).

© dpa-infocom, dpa:201007-99-856671/5

Ihr Kommentar zum Thema

Autorin Ruth Klüger gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha