Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Barack Obama friert in Südafrika

Geschichte

Dienstag, 17. Juli 2018 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Johannesburg. Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.

Mitten im Winter: Barack Obama bei seiner Rede in Johannesburg. Foto: Themba Hadebe

Der frühere US-Präsident Barack Obama ist von Südafrikas Winterwetter überrascht worden. Er habe keinen Mantel mitgebracht und daher gleich einen seiner Mitarbeiter zum Kaufen von langen Unterhosen geschickt, sagte Obama bei einer Open-Air-Veranstaltung zum 100. Geburtstag des Anti-Apartheidkämpfers Nelson Mandela.

Anzeige

„Ich trage eine lange Unterhose“, sagte Obama vor Tausenden Zuhörern bei sonnigem Winterwetter von rund 13 Grad Celsius. „Ich komme aus Hawaii“, scherzte er. Obama saß bei der Veranstaltung mehrere Stunden auf der offenen Bühne. Auf der Südhalbkugel ist derzeit Winter.

Ihr Kommentar zum Thema

Barack Obama friert in Südafrika

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige