Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Barenboim verspielte sich auf Waldbühne

Leute

Samstag, 23. November 2019 - 16:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Auch Profis unterlaufen kleine Schnitzer. Geiger Michael Barenboim passierte einer während eines Freiluftkonzerts - wegen einer Wespe.

Geiger Michael Barenboim verspielte sich bei einem Freiluftkonzert wegen einer Wespe. Foto: Robert Michael/zb/dpa

Auch ein Star wie Michael Barenboim lässt sich von einer Wespe aus dem Konzept bringen. Wie der 34-Jährige den „Potsdamer Neueste Nachrichten“ erzählte, war das Insekt im Sommer bei einem Freiluftkonzert auf der Berliner Waldbühne auf seinem Finger gelandet, als er auf der Geige spielte.

„Es ist nicht rational, aber wenn ich eine Wespe sehe, bekomme ich etwas Angst“, sagte der Berliner. Bei einer Fliege hätte er sich nicht bewegt. Das Resultat: „In jedem Zeitungsartikel stand, dass ich mich verspielt habe.“ Er habe das nicht so schlimm gefunden. „Das war eher ganz witzig. Die Kollegen haben ja auch gelächelt.“

Ihr Kommentar zum Thema

Barenboim verspielte sich auf Waldbühne

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha