Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Barry Jenkins dreht mit Regina King

Film

Mittwoch, 25. Oktober 2017 - 13:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Los Angeles. Mit „Moonlight“ schuf Regisseur Barry Jenkins einen großen Film. Jetzt steht der schwierige Nachfolger an.

US-Schauspielerin Regina King (l) steht für Barry Jenkins vor der Kamera. Foto: Sebastien Nogier

Die US-Schauspielerin Regina King (46, „Ray“, „Jerry Maguire“) tritt für „Moonlight“-Regisseur Barry Jenkins vor die Kamera. Wie das Kinoportal „Deadline.com“ berichtet, spielt King in der Romanverfilmung „If Beale Street Could Talk“ (dt. Titel „Beale Street Blues“) mit. Es ist das erste Drehprojekt für Jenkins nach dem Oscar-Gewinn von „Moonlight“ im Frühjahr als bester Film. 

Anzeige

Der 1974 geschriebene Roman des schwarzen Schriftstellers James Baldwin (1924 - 1987) erzählt den Kampf einer jungen schwarzen Frau (KiKi Layne) um ihren Geliebten (Stephan James), der unschuldig im Gefängnis sitzt. Einzelheiten über Kings Rolle wurden zunächst nicht bekannt. Die Dreharbeiten sind in New York bereits angelaufen. 

Ihr Kommentar zum Thema

Barry Jenkins dreht mit Regina King

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige