Boulevard

Berühmte Prince-Gitarre „Blue Angel“ wird versteigert

Musik

Mittwoch, 20. Mai 2020 - 23:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Los Angeles. Die blaue Cloud-Gitarre von US-Popstar Prince kommt im Rahmen der geplanten „Music Icons“ Auktion am 19. und 20. Juni in Beverly Hills unter den Hammer.

Die von Julien's Auctions zur Verfügung gestellte undatierte Aufnahme zeigt die Cloud 2 „Blue Angel“ Gitarre des Musikers Prince. Foto: //Julien's Auctions/dpa

Eine legendäre Gitarre des 2016 gestorbenen US-Popstars Prince soll in Kalifornien versteigert werden. Nach Schätzungen des Auktionshauses Julien's Auctions in Beverly Hills könnte die blaue Cloud-Gitarre von 1984 bis zu 600.000 Dollar einbringen.

Nach Mitteilung des Auktionshauses handelt es sich um die sogenannte „Blue Angel“-Gitarre, eines der Lieblingsinstrumente des Grammy-Preisträgers auf dem Höhepunkt seiner Karriere in den 80er und 90er Jahren. Prince spielte auf dem Instrument bei großen Tourneen, wie „Purple Rain“ (1984-1985), „Sign o’ the Times“ (1987) oder „Lovesexy“(1988-1989) und 1991 bei den MTV Video Music Awards.

Die „Blue Angel“ gehörte zu den ersten vier Cloud-Gitarren die speziell für den Künstler angefertigt wurden. Die zunächst weiße Gitarre war mehrmals in verschiedenen Farben übermalt worden. Mittels Computertomographie und Nachforschungen von Experten sei das Instrument als eine der lange vermissten Original-Gitarren identifiziert worden, gab Julien's Auctions bekannt.

2017 hatte das Auktionshaus eine blaugrüne Cloud-Gitarre von Prince für 700.000 Dollar versteigert, deutlich höher als der zunächst angesetzte Schätzwert von 80.000 Dollar.

Prince war im April 2016 in seinem Anwesen Paisley Park in Minneapolis an einer Überdosis Schmerzmittel gestorben. Der 1958 als Prince Roger Nelson geborene Musiker erlangte mit dem Album „Purple Rain“ im Jahr 1984 Weltruhm.

Ihr Kommentar zum Thema

Berühmte Prince-Gitarre „Blue Angel“ wird versteigert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha