„Birds of Prey“: Margot Robbie als Comic-Heldin

dpa Berlin. Harley Quinn ist eine Comic-Figur aus der Welt von Superheld Batman. In „Birds of Prey“ steht die ungewöhnliche Heldin zum ersten Mal im Mittelpunkt.

„Birds of Prey“: Margot Robbie als Comic-Heldin

Harley Quinn (Margot Robbie, l) befindet sich in Schwierigkeiten. Foto: Claudette Barius/Warner Bros/dpa

Als Eiskunstläuferin wurde Margot Robbie in „I, Tony“ einem großen Publikum bekannt. Nun übernimmt sie eine mit Spannung erwartete Hauptrolle: In „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ spielt sie die Titelfigur Harley Quinn, eine Comic-Figur aus der Welt von Superheld Batman.

In dem Film „Suicide Squad“ war die ungewöhnliche Heldin schon einmal zu sehen; dies ist nun das erste eigene Kinowerk mit ihr im Mittelpunkt. Neben Margot Robbie („Once Upon a Time in Hollywood“) spielen auch Ewan McGregor und Mary Elizabeth Winstead mit.

Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn, USA 2020, 109 Min., FSK o.A., von Cathy Yan, mit Margot Robbie, Mary Elizabeth Winstead, Ewan McGregor