Boulevard

„Blackbird“: Mit Susan Sarandon und Kate Winslet

Film

Montag, 21. September 2020 - 14:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Roger Michell stellt in seinem neuen Film die Frage nach einem würdevollen Ableben. Lily ist todkrank und versammelt ein letztes Mal ihre Familie um sich.

Abschied: die todkranke Lily (Susan Sarandon) und ihr Mann Paul ( Sam Neill). Foto: LEONINE Distribution GmbH/dpa

Eine starke Besetzung versammelt Regisseur Roger Michell in seinem aktuellen Film um sich, um von einigen großen Dingen des Lebens zu erzählen: von der Liebe, vom Sterben, von Freundschaft.

Kate Winslet („Titanic“) ist hier genauso mit dabei wie Sam Neill („Jurassic Park“) und auch Susan Sarandon („Thelma & louise“). Letztere schlüpft in die Hauptrolle einer offensichtlich wohlhabenden, einer betagten Dame, die ein allerletztes Mal einen Gutteil ihrer Familie um sich versammelt: Sie ist krank und will freiwillig aus dem Leben scheiden. Vorher aber möchte sie es noch mal ein wenig krachen lassen. Und sei es nur dadurch, dass sie das Weihnachtsfest vorverlegt.

Blackbird - Eine Familiengeschichte, USA/Großbritannien 2019, 97 Min., FSK ab 12, von Roger Michell, mit Susan Sarandon, Kate Winslet, Mia Wasikowska, Sam Neill

© dpa-infocom, dpa:200917-99-597189/4

Ihr Kommentar zum Thema

„Blackbird“: Mit Susan Sarandon und Kate Winslet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha