Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Buchbranche gibt Friedenspreisträger bekannt

Literatur

Dienstag, 12. Juni 2018 - 08:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Berlin. Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird seit 1950 vergeben. Geehrt werden Schriftsteller, Philosophen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland. Im letzten Jahr erhielt Margaret Atwood die Auszeichnung.

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ist eine der renommiertesten Kulturauszeichnungen Deutschlands. Foto: Arne Dedert

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels gehört zu den bedeutendsten Kulturauszeichnungen des Landes. Heute gibt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum Auftakt der Berliner Buchtage den Namen des diesjährigen Trägers bekannt.

Anzeige

Mit dem Preis werden seit 1950 Schriftsteller, Philosophen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland geehrt.

Die mit 25 000 Euro verbundene Auszeichnung geht dem Statut zufolge an Persönlichkeiten, „die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen“ haben.

Der Preis wird traditionell zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse im Oktober verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood die Auszeichnung.

Ihr Kommentar zum Thema

Buchbranche gibt Friedenspreisträger bekannt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige