Boulevard

Capital Bra & Cro dominieren Single-Charts

Musik

Freitag, 28. August 2020 - 19:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baden-Baden. Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Cro und Capital Bra (Archivfotos) erobern die Single-Charts. Foto: Kusch/Deck/dpa

Die Hip-Hop-Stars Capital Bra & Cro haben mit „Frühstück in Paris“ die Spitze der deutschen Single-Charts übernommen.

Für Capital Bra sei es bereits der 22. Nummer-eins-Song, teilte GfK Entertainment am Freitag mit. Bausa & Juju folgen mit „2012“ auf der Zwei. Dritte sind Die Ärzte mit „Morgens Pauken“.

Der Sommerhit „Savage Love (Laxed - Siren Beat)“ von Jawsh 685 & Jason Derulo rutscht von der ersten an die fünfte Stelle ab. Die südkoreanische Boyband BTS landet mit „Dynamite“ auf Rang acht ihren ersten Hit unter den Top 10. Der Song hatte mit über 100 Millionen Abrufen einen Rekord für das meistgesehene YouTube-Video binnen 24 Stunden erzielt.

In den Album-Charts ist Rapper AK Ausserkontrolle mit „A.S.S.N. 2“ nicht zu schlagen. Die Indie-Band Tocotronic debütiert mit ihrem Best-Of-Album „Sag alles ab“ auf Platz zwei. Den dritten Platz verteidigen die Hardrock-Veteranen Deep Purple („Whoosh!“).

© dpa-infocom, dpa:200828-99-348465/3

Ihr Kommentar zum Thema

Capital Bra & Cro dominieren Single-Charts

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha