Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Child’s Play“: Rückkehr der Mörderpuppe

Film

Montag, 15. Juli 2019 - 10:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Chucky, die Mörderpuppe, ist ein Klassiker des Horrorfilms. Das rothaarige Spielzeug erhält jetzt ein Remake, in dem moderne Technik eine wichtige Rolle spielt.

"Buddi Doll" Chucky wird Andys (Gabriel Bateman) Spielgefährte. Foto: Eric Milner/Capelight Pictures

Regisseur Lars Klevberg hat zu Beginn dieses Jahres bereits einen Gruselfilm lanciert: In „Polaroid“ ging es um eine mysteriöse alte Kamera. Nun widmet sich der Norweger einem Klassiker der Horrorfilmgeschichte. Chucky, die Mörderpuppe, erlebt in „Child’s Play“ eine Neuauflage.

Der erste Film über das mit unheimlichen Kräften ausgestattete rothaarige Spielzeug kam 1988 in die amerikanischen Kinos (deutscher Titel: „Chucky - Die Mörderpuppe“). In diesem Remake ist Chucky ausgestattet mit modernster Technik. „Star Wars“-Fans dürfte freuen, dass in der englischsprachigen Originalversion die Stimme der Killerpuppe von Mark Hamill ist. („Luke Skywalker“).

Child’s Play, Frankreich/Kanada/USA 2019, 90 Min., FSK ab 16, von Lars Klevberg, mit Aubrey Plaza, Gabriel Bateman, Mark Hamill, www.capelight.de/childs-play

Ihr Kommentar zum Thema

„Child’s Play“: Rückkehr der Mörderpuppe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha