Boulevard

Deftiger Freundinnen-Spaß: „Girls' Night Out“

Film

Montag, 26. Juni 2017 - 10:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Nach guter alter „Hangover“-Manier übertritt nun eine Gruppe Mädels bei einem Junggesellinnenabschied die Grenzen guten Benehmens. Sie koksen, saufen und hauen auf den Putz - doch dann passiert ein dummer Unfall.

Der tote Stripper (Ryan Cooper) und die Freundinnen Alice (Jillian Bell), Blair (Zoë Kravitz), Jess (Scarlett Johansson) und Frankie (Ilana Glazer). Foto: Sony Pictures

Fünf ehemalige College-Freundinnen schlagen auf einem Mädels-Trip in Miami über die Stränge. Wilde Partys, ein toter Stripper, jede Menge Drinks und derbe Späße sind die Zutaten für die schwarzhumorige Komödie „Girls' Night Out“.

Nach den „Hangover“-Junggesellen um Bradley Cooper gibt nun ein trinkfestes Frauenteam um Scarlett Johansson, Kate McKinnon und Zoë Kravitz den Ton an.

In ihrem Spielfilmdebüt hält die amerikanische Regisseurin Lucia Aniello nicht mit deftiger Sprache und schrägen Szenen zurück. Auch Demi Moore hilft dabei mit, dass der Junggesellinnenabschied völlig aus dem Ruder gerät.

Girls' Night Out, USA 2017, 101 Min., FSK ab 12, von Lucia Aniello, mit Scarlett Johansson, Kate McKinnon, Jillian Bell, Zoë Kravitz


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.