Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Der Alte“ ist allen voraus

Medien

Samstag, 28. April 2018 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. An „Der Alte“ kommt keiner vorbei: Wieder hat der ZDF-Krimi bei den TV-Quoten die Konkurrenz hinter sich gelassen. Fast genauso viele Zuschauer konnte der Sender etwas später mit einer anderen Serie vor die Bildschirme locken.

Der Kriminalhauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp) ist weiterhin sehr beliebt. Auch an diesem Freitag schauten die meisten TV-Zuschauer die ZDF-Serie „Der Alte“. Foto: Ursula Düren

„Der Alte“ hat ein treues Publikum: Die Folge „Heimattreu“ aus der kultigen ZDF-Serie sahen am Freitagabend 5,04 Millionen Zuschauer. Das brachte dem Zweiten mit einem Marktanteil von 18,1 Prozent den Quotensieg.

Anzeige

Eine Stunde später hatte die Folge „Verspielt“ aus der Serie „Letzte Spur Berlin“ 4,76 Millionen Zuschauer (16,4 Prozent). 3,58 Millionen verfolgten zur besten Sendezeit auf RTL in der Tanzshow „Let's Dance - Wer tanzt mit wem?“ das Ausscheiden von Moderatorin Charlotte Würdig und Profitänzer Valentin Lusin. Das entsprach einer Quote von 13,7 Prozent.

Mit Komödie „Billy Kuckuck - Margot muss bleiben!“ um eine Gerichtsvollzieherin, die ausgerechnet Kuckuck heißt, sahen in der ARD ab 20.15 Uhr im Durchschnitt 3,48 Millionen (12,2 Prozent).

Die Sat.1-Show „Luke! Die Schule und ich“ kam zeitgleich auf 1,74 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent). Für den US-Fantasy-Film „Captain America - The First Avenger“ auf ProSieben entschieden sich 1,25 Millionen (4,6 Prozent). Die zwei abendlichen Folgen von „Chicago Fire“ sahen auf Vox 960 000 Zuschauer beziehungsweise 1,07 Millionen (3,4 Prozent/3,8 Prozent). Der Kultfilm „Rambo“ mit Sylvester Stallone zog 1,53 Millionen vor die Fernsehgeräte. Damit kam RTL II auf eine Quote von 5,4 Prozent.

Ihr Kommentar zum Thema

„Der Alte“ ist allen voraus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige