Boulevard

„Die Wolf-Gäng“: Fantasy-Spaß für die ganze Familie

Film

Montag, 20. Januar 2020 - 08:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Vampir Vlad ist gerade nach Crailsfelden gezogen, um die berühmte Penner-Akademie zu besuchen. Er und seine neuen magischen Freunde bilden „Die Wolf-Gäng“ - gemeinsam kommen sie einer Verschwörung auf die Spur.

Die Wolf-Gäng kommt einer Verschwörung um den Bürgermeister Louis Ziffer (Christian Berkel) auf die Spur. Foto: Sony Pictures /dpa

Mit seinem Vater Barnabas hat es den 13 Jahre alten Vampir Vlad nach Crailsfelden verschlagen - einen verwunschenen Ort voller magischer Wesen, darunter Zwerge und Trolle.

Kaum angekommen an der Penner-Akademie, passiert Vlad etwas ziemlich Unangenehmes: Beim Anblick einer nicht allzu großen Wunde muss er sich übergeben - er kann kein Blut sehen. Doch Vlad ist nicht allein mit dieser kleinen Anomalie.

Da wäre noch Faye, eine Fee, die von Flugangst geplagt wird. Sowie Wolf, ein Werwolf mit Tierhaarallergie. Zusammen mit seinen neuen (Leidens-)Genossen aber kommt Vlad bald einer seltsamen, den Bürgermeister des Ortes betreffenden Verschwörung auf die Spur. Regie führte Tim Trageser („Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“).

Die Wolf-Gäng, Deutschland 2020, 96 Min., FSK o.A., von Tim Trageser, mit Rick Kavanian, Aaron Kissiov, Sonja Gerhardt


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.