Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Dirigent Enoch zu Guttenberg gestorben

Musik

Freitag, 15. Juni 2018 - 12:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München/Guttenberg. Er war ein weltweit gefragter Interpret der geistlichen Werke vom Barock bis zur Romantik. Einer seiner Söhne ist der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

Enoch zu Guttenberg ist tot. Der Dirigent starb im Alter von 71 Jahren. Foto: Claudio Onorati/ANSA

Der Dirigent Enoch zu Guttenberg ist tot. Er sei am Freitagmorgen in München gestorben, teilte sein Büro der Deutschen Presse-Agentur mit. Zuvor hatte die „Abendzeitung“ darüber berichtet. Guttenberg wurde 71 Jahre alt.

Anzeige

Geboren wurde er im kleinen Dorf Guttenberg im oberfränkischen Landkreis Kulmbach, dem Stammsitz seiner Familie. Enoch zu Guttenberg leitete die beiden Ensembles „KlangVerwaltung“ und die Chorgemeinschaft Neubeuern, zudem hatte er 1999 die Festspiele Herrenchiemsee gegründet. Der Dirigent ist der Vater des früheren Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg.

Ihr Kommentar zum Thema

Dirigent Enoch zu Guttenberg gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige