Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

ESC-Vorentscheid: sechs auf einen Streich

Musik

Donnerstag, 8. November 2018 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. 965 Teilnehmer haben sich beworben, sechs haben es ins Finale geschafft. Der Vorentscheid soll von Barbara Schöneberger und Linda Zervakis moderiert werden, wann und wo wurde noch nicht bekannt.

Gregor Hägele. Foto: Daniel Hägele/NDR

Sechs Kandidaten dürfen sich Hoffnungen auf ein Ticket zum Finale des Eurovision Song Contest (ESC) 2019 in Israel machen.

Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, Lilly Among Clouds und Makeda heißen die Nachwuchssängerinnen und -sänger, die die ARD für den deutschen Vorentscheid von gleich zwei Jurys hat heraussieben lassen.

965 Teilnehmer standen zur Auswahl, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Donnerstag mitteilte. Der Vorentscheid soll von Barbara Schöneberger und Linda Zervakis moderiert werden. Das genaue Datum im Februar und den Austragungsort ließ der NDR noch offen.

Gesucht wird die Nachfolgerin oder der Nachfolger von Michael Schulte, der es in diesem Jahr beim ESC in Lissabon auf Platz vier geschafft hat. Das internationale Finale 2019 geht am 18. Mai in Tel Aviv über die Bühne.

Lilly Among Clouds. Foto: Katja Ruge/NDR

Linus Bruhn. Foto: Gella Sheven/NDR

Makeda. Foto: Jenny Bartsch/NDR

BB Thomaz. Foto: Alexei Bazdarev/NDR

Aly Ryan. Foto: Jason Renaud/NDR

Ihr Kommentar zum Thema

ESC-Vorentscheid: sechs auf einen Streich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha