Boulevard

„Ein Date für Mad Mary“: Charakterstudie aus Irland

Film

Montag, 11. Dezember 2017 - 09:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. „Mad Mary“ soll bei der Hochzeit ihrer Freundin als Trauzeugin fungieren. Allerdings fällt es ihr schwer, eine Begleitung zu finden. Das hat unter anderem mit ihrer impulsiven Art zu tun.

In seinem ersten Spielfilm entführt uns der Ire Darren Thornton in die Welt einer jungen Frau: Mary (Seána Kerslake), die alleine lebt und sich eines Tages mit der gar nicht so leichten Aufgabe konfrontiert sieht, anlässlich der Vermählung ihrer besten Freundin eine Begleitung zu finden.

Wir befinden uns in der irischen Stadt Drogheda, einem Vorort der Hauptstadt Dublin, und Mary, wegen ihrer impulsiven Art von allen nur als „Mad Mary“ angeredet, hat erst jüngst eine Haftstrafe von einem halben Jahr hinter sich gebracht. Während ihrer Zeit im Gefängnis aber hat sich Marys beste Freundin, Charlene, verlobt. Und nun soll ausgerechnet Mary bei der Hochzeit als Trauzeugin fungieren.

Ein Date für Mad Mary, Irland 2016, 82 Min., FSK ab 6, von Darren Thornton, mit Seána Kerslake, Tara Lee, Charleigh Bailey, https://www.salzgeber.de


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.