Boulevard

Frauke Ludowig hat während Corona „richtig flachgelegen“

Leute

Donnerstag, 17. März 2022 - 12:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Sie hätte nicht gedacht, dass es sie auch erwischen könnte. Doch dann haute Corona die TV-Moderatorin um. Auch Ludowigs Tochter hat sich angesteckt.

Frauke Ludowig (r) und ihre Tochter Nele auf der Berlin Fashion Week. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

TV-Moderatorin Frauke Ludowig (58) ist von ihrer Corona-Infektion einige Tage lang aus der Bahn geworfen worden.

„Ich hatte wirklich drei schwierige Tage, hab' richtig flachgelegen, mit allem, was dazugehört. Schüttelfrost, Fieber und Übelkeit“, sagte die Moderatorin des RTL-Magazins „Exclusiv - Das Starmagazin“ am Mittwoch am Rande der Berliner Modewoche. „Ich hab' immer gedacht, ich krieg's nicht, aber die Wahrheit war, ich hab's doch gekriegt.“ Nach drei Tagen sei aber alles wieder gut gewesen.

Auch ihre Tochter Nele, mit der sie am Mittwochabend eine Laufstegschau von Marc Cain besuchte, hatte sich angesteckt. Wegen ihrer Corona-Erkrankung war Ludowig Anfang März als Moderatorin des RTL-Magazins „Exclusiv Spezial - Let's Dance“ ausgefallen, wie der Sender RTL mitgeteilt hatte.

© dpa-infocom, dpa:220317-99-554814/2

Ihr Kommentar zum Thema

Frauke Ludowig hat während Corona „richtig flachgelegen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha