Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Freiheit“: Ein Film über endloses Suchen und Einsamkeit

Film

Montag, 5. Februar 2018 - 11:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Nora ist mit ihrer Lebenssituation unzufrieden. Deswegen lässt sie alles hinter sich, auch ihre Familie. Doch der Weg in die Freiheit führt nicht zu dem Glück, das sie sich erhofft.

Nora (Johanna Wokalek) knüpft nach ihrem Ausbruch zwar neue Freundschaften, doch sie bleibt einsam. Foto: -/Film Kino Text

Eine Frau schließt ab mit ihrem Familienleben - und bricht auf in eine neue Welt, auf der Suche nach Freiheit. Johanna Wokalek überzeugt als Nora, die sich zuhause zwar wie im Gefängnis fühlte, aber auf ihrer Suche nicht wirklich fündig wird und trotz neuer Freundschaften alleine bleibt.

Anzeige

Ähnlich geht es ihrem Ehemann, der daheim in Berlin die beiden Kinder versorgt und seinem Job als Anwalt nachgeht. Trotz einer neuen Liebschaft und Unterstützung bleibt auch er einsam. Es ist der zweite Spielfilm von Jan Speckenbach.

Freiheit, Deutschland/Slowakei 2017, 103 Min., FSK ab 12, von Jan Speckenbach, mit Johanna Wokalek, Hans-Jochen Wagner, Inga Birkenfeld


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige