Boulevard

Gaby Köster freut sich über Mückenstiche

Leute

Samstag, 26. Oktober 2019 - 16:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Mückenstiche empfinden die meisten Menschen als lästig - nicht aber die Komikerin Gaby Köster. Grund für ihre Unbekümmertheit ist eine Erkrankung vor über zehn Jahren.

Die Komikerin Gaby Köster freut sich, mehr als zehn Jahre nach einem Schlaganfall wieder Mückenstiche spüren zu können. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Komikerin Gaby Köster freut sich, mehr als zehn Jahre nach einem Schlaganfall wieder Mückenstiche spüren zu können. „Mein linker Arm ist berührungsempfindlicher geworden. Wenn mich dort eine Mücke sticht, merke ich das“, sagte die 57-Jährige der „Bild“.

Schwierig werde es nur, wenn eine Mücke sie an ihrem rechten, gesunden Arm steche - da sie dann keinen Arm habe, mit dem sie kratzen könne. 2008 erlitt die Kölner Schauspielerin („Ritas Welt“) einen Schlaganfall und verschwand für mehr als drei Jahre komplett von der Bildfläche. Anfang September 2011 kehrt Köster dann in die Öffentlichkeit zurück - die zu diesem Zeitpunkt auch erst den Grund für ihren Rückzug erfuhr. Die linke Körperhälfte der Komikerin ist seitdem teilweise gelähmt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.