Boulevard

Gerüst am Kölner Dom wird abgebaut

Denkmäler

Donnerstag, 7. Oktober 2021 - 10:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Kein Baugerüst mehr und freie Sicht auf die Westfassade des Kölner Doms - das gab es seit zehn Jahren nicht mehr.

Blick auf das Gerüst am Nordturm des Doms. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Am Nordturm des Kölner Doms haben am Donnerstagmorgen die Arbeiten zum Abbau des Baugerüsts begonnen. Ein Kran soll das aus drei Teilen bestehende Gerüst nach Angaben von Dombaumeister Peter Füssenich bis zum Nachmittag auf den Boden holen. Das erste der drei Teile war am Vormittag bereits unten.

Wenn das 30 Meter hohe Gerüst weg ist, wird die Westfassade des Doms mit dem Hauptportal und den beiden Türmen erstmals seit zehn Jahren ohne Baugerüst zu sehen sein. Zumindest bis einschließlich nächstes Jahr soll es dann freie Sicht auf die Kathedrale geben. Auf Dauer allerdings wird der Dom nicht ohne Gerüste auskommen, weil sie für die Instandsetzungsarbeiten nötig sind.

Eigentlich war die Aktion bereits für Dienstag geplant, wurde wegen starken Windes aber kurzfristig abgesagt.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-511046/4

Ihr Kommentar zum Thema

Gerüst am Kölner Dom wird abgebaut

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha