Boulevard

Guildo Horn und der Kampf gegen die Corona-Pfunde

Medien

Donnerstag, 18. März 2021 - 11:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Keine Live-Auftritte, keine Bewegung: Die Pandemie hat sich bei Guildo Horn in zusätzlichen Pfunden bemerkbar gemacht. Inziwschen ist er aber in neuen körperlichen Gefilden angekommen.

Auf der Bühne: Guildo Horn in seinem Element. Foto: Horst Ossinger//dpa

Die Corona-Pandemie hat sich bei Schlagersänger Guildo Horn („Guildo hat Euch lieb“) auch auf der Waage bemerkbar gemacht.

„Im Grunde meines Herzens bin ich schlichtweg Live-Musiker. Coronabedingt konnten meine Combo - die Orthopädischen Strümpfe - und ich aber seit einem Jahr so gut wie gar nicht auftreten“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Das habe auch dazu geführt, dass er sich viel weniger bewegt habe. „Lange Rede, kurzer Sinn: Das führte zu einem gewissen körperlichen Verfall. Was ich sagen will: Ich bin durch Corona fett geworden“, sagte Horn.

Mittlerweile habe sich die Situation aber verändert. Seit dem Jahreswechsel arbeite er an seinem Gewicht und habe schon acht Kilogramm abgespeckt. Hinzu kam sein Engagement bei der ProSieben-Show „The Masked Singer“, in der er einen athletischen Stier spielte. Die Rolle habe ihn „körperlich in neue Gefilde katapultiert“, sagte Horn.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-869609/4

Ihr Kommentar zum Thema

Guildo Horn und der Kampf gegen die Corona-Pfunde

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha