Boulevard

Im Regen: Felipe und Letizia am Brandenburger Tor

Dienstag, 18. Oktober 2022 - 13:23 Uhr

von dpa

© Bernd von Jutrczenka/dpa

Das spanische Königspaar Felipe VI. und Letizia hat vor seiner Abreise aus Berlin bei strömendem Regen auch das Brandenburger Tor besucht. Mit schwarzen Schirmen in der Hand zeigten sich die royalen Gäste am zweiten Tag ihres Staatsbesuchs in Deutschland vor Dutzenden Schaulustigen auf dem Pariser Platz.

Begleitet wurden sie von Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (44), die Felipe (54) und Letizia (50) zuvor im Roten Rathaus begrüßt hatte. Gemeinsam schritten sie lächelnd und plaudernd durch das Tor. Letizia - im pinkfarbenen wadenlangen Kleid, über dem lässig ein beigefarbener Mantel hing - und Felipe, der eine schwarze Jacke über dem Anzug trug, winkten den Zaungästen zu.

Karte

Der König und die Königin werden zusammen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (66) und seiner Frau Elke Büdenbender (60) am Nachmittag nach Frankfurt fliegen und dort die Buchmesse eröffnen. Spanien ist in diesem Jahr Gastland.

Das Königspaar war zum Auftakt seines dreitägigen Staatsbesuchs in Deutschland am Montag im Schloss Bellevue von Steinmeier und seiner Frau empfangen worden. König Felipe und Steinmeier betonten, die ohnehin guten Beziehungen zwischen Spanien und Deutschland weiter vertiefen zu wollen. Am Nachmittag traf sich der König auch mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zu einem Meinungsaustausch.

Zuletzt hatten Felipe und Letizia Deutschland im Dezember 2014 besucht. Der Bundespräsident und seine Frau waren im Oktober 2018 in Spanien gewesen.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.