Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Italienischer Regisseur Vittorio Taviani gestorben

Film

Sonntag, 15. April 2018 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rom. Sie waren ein gutes und erfolgreiches Gespann: Stets arbeitete Vittorio Taviani mit seinem Bruder Paolo zusammen. Jetzt ist der Filmemacher nach langer Krankheit gestorben.

Vittorio Taviani ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Foto: Guillaume Horcajuelo/EPA

Der italienische Regisseur Vittorio Taviani ist tot. Nach langer Krankheit sei er im Alter von 88 Jahren in Rom gestorben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf Tavianis Tochter Giovanna am Sonntag.

Anzeige

Taviani arbeitete als Filmemacher stets mit seinem jüngeren Bruder Paolo zusammen. Bis ins hohe Alter produzierten die beiden Filme. Mit „I Fratelli“ (Italienisch für „Die Brüder“) gewannen sie 1977 die Goldene Palme von Cannes.

Der jüngste große Erfolg liegt mit „Cäsar muss sterben“ (2012) noch gar nicht allzu lange zurück: Sie bekamen für das Doku-Drama auf der Berlinale den Goldenen Bären.

Für den Film „Cäsar muss sterben“ erhielten die Brüder Vittorio (r) und Paolo Taviani 2012 den Goldenen Bären. Foto: Tim Brakemeier

Ihr Kommentar zum Thema

Italienischer Regisseur Vittorio Taviani gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige