Boulevard

Japans Prinzessin Mako heiratet Studienliebe

Leute

Freitag, 1. Oktober 2021 - 10:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tokio. Nach vielen Widerständen will die japanische Prinzessin Mmako endlich heiraten. Der Auserwählte ist ein Studienfreund.

Die japanische Prinzessin Mako und ihr Studienfreund Kei Komuro wollen heiraten. Foto: Shizuo Kambayashi/AP Pool/dpa

Das jahrelange Warten hat für Japans Prinzessin Mako ein Ende: Am 26. Oktober wird sie endlich ihre Studienliebe, den Bürgerlichen Kei Komuro, heiraten. Das gab das erzkonservative Haushofamt am Freitag bekannt.

Am selben Tag wollen die beiden vor die Presse treten. Zugleich gab das Haushofamt bekannt, dass die 29 Jahre alte Tochter von Kronprinz Akishino an einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) leide - infolge negativer Berichte in Japans Medien. Diese zerreißen sich seit Jahren über Geldprobleme in der Familie Komuros. Aus diesem Grund war die eigentlich schon für 2018 vorgesehene Hochzeit verschoben worden. Durch die Heirat mit einem Bürgerlichen wird die Prinzessin aus dem Hof ausscheiden. Sie und ihr Ehemann wollen fortan in den USA leben.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-438442/2

Ihr Kommentar zum Thema

Japans Prinzessin Mako heiratet Studienliebe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha