Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Jella Haase sieht Selfies mit gemischten Gefühlen

Medien

Donnerstag, 19. April 2018 - 08:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Mit Johnny Depp hätte Jella Haase früher wohl auch gerne ein Selfie gemacht. Inzwischen macht sie der Bilderkult aber auch nachdenklich.

Gizem Emre (l-r), Jella Haase, Bora Dagtekin und Lena Schönmann halten bei den Jupiter Awards den Moment fest. Foto: Gregor Fischer

Die Schauspielerin Jella Haase („Fack ju Göhte“) hat bei Selfies mit Fans gemischte Gefühle. „Wenn ich mir darüber bewusst werde, auf wieviel Fotos ich eigentlich schon drauf bin, ängstigt mich das auch ein bisschen“, sagte Haase (25) der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Es ist schon verrückt.“

Anzeige

Auf der anderen Seite habe das Selfie das Autogramm quasi ersetzt. Und dass Fans ein Andenken haben wollten, sei nachvollziehbar.

Früher sei sie auch „so unterwegs gewesen“, sie hätte auch bei einem Johnny Depp nach einem Autogramm oder einem Selfie gefragt. Heute sei sie da ein bisschen sensibler. Aber mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten und Umweltschützer Al Gore würde sie ein Selfie machen wollen, falls dieser ihr über den Weg laufen sollte, so Haase.

Die Schauspielerin, berühmt als Nervensäge „Chantal“ in „Fack ju Göhte“, war am Mittwochabend unter den Gästen der Jupiter-Filmpreisverleihung - und griff auch selbst zum Smartphone für ein Selfie mit Kollegen.

Ihr Kommentar zum Thema

Jella Haase sieht Selfies mit gemischten Gefühlen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige