Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Jörg Pilawa: Tod des Vaters hat ihn geprägt

Medien

Freitag, 16. März 2018 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Sein Vater hat seine Wünsche immer hinten angestellt. Eines Tages war er tot. Seinen Sohn, den Fernsehmoderator Jörg Pilawa, hat das zum Nachdenken über eigene Prioritäten angeregt.

Jörg Pilawa bereiste mit seiner Familie die Welt. Foto: Jan Woitas

Für den TV-Moderator Jörg Pilawa war der Tod seines Vaters eine wichtige Erfahrung. „Das letzte Jahr pflegten wir meinen Vater zu Hause. Ich erlebte ihn bis zum letzten Atemzug“, sagte Pilawa (52) dem Magazin „Geo“ (Ausgabe 4/2018). „Das hat mich geprägt.“

Anzeige

Sein Vater habe die eigenen Wünsche und Träume immer wieder aufgeschoben: „Er ging früh in Rente, ist dann aber krank geworden. Er hatte keine Chance, seine Träume zu verwirklichen.“

Für den in Hamburg lebenden Fernsehmoderator war diese Erfahrung ein Grund, über das eigene Leben und die eigenen Prioritäten nachzudenken: „2006 hatte ich die erfolgreichste Fernsehsendung am Vorabend, ich verdiente gut. Dann zog ich mich raus“, erzählte Pilawa. Neun Monate sei er mit seiner Familie um die Welt gereist. „Das hat uns eng zusammengebracht. Diese Entscheidung hätte ich nicht getroffen, wenn ich das Sterben meines Vaters nicht miterlebt hätte.“

Ihr Kommentar zum Thema

Jörg Pilawa: Tod des Vaters hat ihn geprägt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige