Boulevard

Klaas Heufer-Umlauf wäre ohne Smartphone aufgeschmissen

Leute

Freitag, 16. Oktober 2020 - 08:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Klaas Heufer-Umlauf gilt als fleißiger TV-Macher. Damit er nichts vergisst, hilft ihm sein Smartphone.

Klaas Heufer-Umlauf 2018 bei der Eröffnung der 32. Medientage München. Foto: Felix Hörhager/dpa

Der medial omnipräsente Entertainer Klaas Heufer-Umlauf lässt seinen Alltag von der Kalender-App seines Smartphones managen. „Der Kalender sagt mir, wann ich wo hingehen muss, wen ich wann anrufen muss und sagt jeden Tag, was ich machen soll. Dann mache ich das, und so klappt das“, sagte der 37-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Einen solchen Assistenten müsse man erstmal finden: „Ich kann relativ viel nicht, deshalb war es sehr schwierig, jemanden zu finden, der das ausgleicht.“

Neben seiner wöchentlichen Late-Night-Show, diversen TV-Shows und einem Podcast spielt Heufer-Umlauf auch die Hauptrolle in der Flughafenserie „Check Check“ (Joyn), die nun in die zweite Runde geht. Ohne Smartphone wäre er nach eigenen Worten völlig aufgeschmissen: „Ich organisiere mein ganzes Leben mit dem Handy. Meine Computer benutzte ich oft nur wie Schreibmaschinen. Der ganze Rest wird mit dem Handy gemacht.“

© dpa-infocom, dpa:201016-99-964679/2

Ihr Kommentar zum Thema

Klaas Heufer-Umlauf wäre ohne Smartphone aufgeschmissen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha