Boulevard

„Maze Runner 3“ überholt „Jumanji“ in Nordamerika

Film

Montag, 29. Januar 2018 - 07:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa New York. Dwayne Johnson musste mit seinem Film „Jumanji“ die Spitzenpostion räumen. „Maze Runner“ liegt jetzt vorn.

Hauptdarsteller Dylan O’Brien (l) hat sich bei den Dreharbeiten schwer verletzt. Foto: Twentieth Century Fox

Das Actionspektakel „Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone“ hat die Komödie „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ überholt.

Der dritte und letzte Teil des Franchise spielte über das Wochenende beachtliche 23,5 Millionen Dollar (18,9 Mio Euro ein) und belegte dem Branchendienst „Box Office Mojo“ zufolge damit den ersten Platz. Das apokalyptische Finale der Science-Fiction-Trilogie, das kommenden Donnerstag in Deutschland startet, führt die Kämpfer um Thomas (Dylan O'Brien) dorthin zurück, wo im ersten Teil alles begonnen hatte: ins Labyrinth.

Die Action-Komödie „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ hielt sich in ihrer sechten Woche nach wie vor stark und spielte laut „Box Office Mojo“ mittlerweile 338 Millionen Dollar (272 Mio Eur) ein. Der Film mit Dwayne „The Rock“ Johnson, der seit Dezember auch in Deutschland zu sehen ist, hat sich finanziell deutlich besser geschlagen als das Original vor rund 22 Jahren.

Einen kräftigen Sprung nach vorn, nämlich vom 23. auf den 3. Platz, macht im Ranking das Western-Drama „Hostiles“ mit Christian Bale.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.