Modeschöpferin Christa de Carouge mit 81 Jahren gestorben

dpa Zürich. Die gelernte Schneiderin hielt nichts von Modeschauen, sondern lud lieber zu musikalisch-theatralischen „Präsentationen“ ein. Ihre Kreationen wurden in Museen ausgestellt.

Modeschöpferin Christa de Carouge mit 81 Jahren gestorben

Christa de Carouge starb mit 81 Jahren. Foto: Steffen Schmidt

Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Sie erlag am Dienstag einer kurzen, schweren Krankheit, bestätigte am Mittwoch eine Mitarbeiterin gegenüber der Schweizer Nachrichtenagentur sda einen Bericht der „Neuen Zürcher Zeitung“.

Die gelernte Schneiderin entwarf 1983 ihre erste völlig eigene Kollektion. Die schwarzen, teuren und sehr hochwertigen Kleidungsstücke waren bald ausverkauft.

Carouge lud nicht zu Modeschauen, sondern zu musikalisch-theatralischen „Präsentationen“. Die gebürtige Baslerin verstand sich nicht als Modemacherin und lehnte Trends ab. De Carouges Kreationen wurden in Museen ausgestellt und ausgezeichnet.