Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Monuments Man“ Harry Ettlinger gestorben

Geschichte

Mittwoch, 24. Oktober 2018 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa New York. Harry Ettlinger war einer der „Monuments Men“. George Clooney hat einen Hollywood-Film über die Geschichte dieser Männer gedreht, die im Zweiten Weltkrieg zahlreiche Kunstschätze vor der Vernichtung retteten. Jetzt ist Ettlinger mit 92 Jahren gestorben.

Der gebürtige Karlsruher Harry Ettlinger in der Kunsthalle Karlsruhe vor einem Selbstbildnis Rembrandts. Foto: Uli Deck

Der als Teil der „Monuments Men“ berühmt gewordene Harry Ettlinger ist tot.

Der in Karlsruhe geborene Ettlinger sei bereits am Sonntag im Alter von 92 Jahren im US-Bundesstaat New Jersey gestorben, hieß es am Mittwoch in einem Nachruf in der Lokalzeitung „The Star-Ledger“. Ettlinger war der letzte noch lebende „Monuments Man“ gewesen.

Mit den „Monuments Men“, einer Spezialeinheit der Alliierten, hatte Ettlinger im Zweiten Weltkrieg zahlreiche Kunstschätze vor der Vernichtung gerettet und an die früheren Besitzer zurückgegeben. Ettlinger war 1938 in die USA ausgewandert und mit 19 Jahren als „Monuments Man“ zurückgekehrt. Hollywoodstar George Clooney hat die Geschichte der „Monuments Man“ vor einigen Jahren verfilmt.

Ihr Kommentar zum Thema

„Monuments Man“ Harry Ettlinger gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha