Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Neko Case lässt sich nicht unterkriegen

Musik

Montag, 18. Juni 2018 - 10:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Eine Frau geht ihren Weg. Nach einem traurigen Ereignis zeigt sich Neko Case auf ihrem neuen Album kämpferisch.

Betörende Stimme: Neko Case Foto: Label

Mit schöner Regelmäßigkeit legt die amerkanische Singer/Songwriterin Neko Case ihre Alben vor, und immer wieder ist es ihre glockenhelle, emphatische Stimme, die den Songs der 1970 im US-Bundesstaat Virginia geborenen Frau Flügel verleiht.

Anzeige

Jetzt hat die charismatische Sängerin mit „Hell-On“ (Anti-Records) ihr neues Studioalbum vorgelegt - und verarbeitet damit auch einen Schicksalsschlag, der ihr dennoch nicht den Lebensmut genommen hat.

Als Case 2017 für Aufnahmen in Stockholm weilte, erreichte sie mitten in der Nacht die Nachricht, dass ihr Haus in den USA abgebrannt ist und viele persönliche Gegenstände und Memorabilien für immer verloren sind. Aber niemand starb bei dem Feuer, und so verarbeitete Neko Case das traurige Ereignis in dem Song „Bad Luck“, und posiert auf dem Cover ihres neuen Albums mit Zigaretten im Haar und einem Feuerschweif auf der Schulter. Und im Artwork gibt es surreal anmutende Fotos von den Überresten, die das Feuer hinterlassen hat.

Die Trauerarbeit hat Neko Case schon geleistet: „Wenn die Natur dein Haus niederbrennt, darfst Du dies nicht persönlich nehmen“. Von diesem positiven Spirit ist auch ihr neues Album geprägt. Und wiederum erweist sich Neko Case, die ihre Karriere vor 30 Jahren als Schlagzeugerin in einer Punkband begonnen hat, als Teamplayerin. Ihre Wegbegleiterinnen K.D. Lang und Laura Veirs sind ebenso dabei wie Sänger Mark Lanegan (Screaming Trees) oder Paul Newman (New Pornographer).

Im November kommt Neko Case für zwei Konzerte nach Deutschland: 01.11. Berlin, Bi Nuu; 02. 11. Köln, Stadtgarten

Ihr Kommentar zum Thema

Neko Case lässt sich nicht unterkriegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige